Offener Brief der Sirius-Stiftung


 
21.02.2018  Offener Brief

 

Während der Amtsperiode von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wurden Frau Hannelore Kraft Informationen über das international ausgerichtete Inklusions-Projekt „CHIRON ALL GLOBE“ auf dem Gelände des ehemaligen JHQ in Mönchengladbach-Rheindahlen geschickt. Dies geschah auch aus Wertschätzung für ihr Engagement, unter anderem auch im Hinblick auf Inklusion. Dies beinhaltet, jeder Mensch ist einzigartig und andersartig, und mit Begabungen und Talenten ein Teil im Puzzle des großen Ganzen. So kann im Zusammenfinden und Zusammenwirken mit anderen Puzzleteilen ein Bild entstehen.

Das Projekt CHIRON ALL GLOBE wurde als einziges, das gesamte Areal überplanende Projekt der Stadt Mönchengladbach vorgestellt. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BImA als Verwalterin des Areals sowie Politik und Verwaltung der Stadt Mönchengladbach wurden unter anderem in persönlichen Gesprächen informiert und zur Mitwirkung und Realisierung eingeladen.

CHIRON ALL GLOBE ist ein international ausgerichtetes Inklusionsprojekt – alle gemeinsam, von der Allgemeinheit für die Allgemeinheit. Dabei ist CHIRON ALL GLOBE eine Synthese Mensch – Natur – Kultur – Kreativität – Bildung – Forschung – GesundSein – Bewegung – Erholung – Genuss – Wirtschaft und Gemeinnützigkeit und dient Allen und Allem.

Die Welt zu Gast.

Die Mitwirkenden im international ausgerichteten CHIRON Holistic LIFE & HEALTH Concept und der gemeinnützigen Sirius-Stiftung, Mönchengladbach, haben das Projekt CHIRON ALL GLOBE entwickelt. Dazu gehören die freie ALLGLOBE Akademie, die CHILOLA Akademie für Kinder und Jugendliche, die ALLGLOBE LebensSchule, die OLA KiTas und Mitwirkende aus dem CHIRON Holistic LIFE & HEALTH Concept wie die Hochschulen Niederrhein und Rhein-Waal, die Europa-Universität Viadrina sowie Institute, Unternehmen und Organisationen. Dozenten sind Moderatoren, so dass jeder von jedem lernen kann. Die ALLGLOBE Akademie ist Treffpunkt für einen kreativen Austausch aller Mitwirkenden. Vorhandene Wohngebäude mit gut erhaltener Bausubstanz werden für Hosteling verwendet. Die Gebäude der ehemaligen Kirchen werden für Meditation, Kunst und Feiern geöffnet. Weiter vorgesehen sind in existierenden Gebäuden Sportanlagen, Haus der Natur, Haus der Technik, Kulturangebote, Handwerk und Kleingewerbe, Ateliers und Studios und Gastronomie. Als Neubau mit natürlichen Baustoffen unter einer Glaskuppel ist das „HOTEListiCenter“ vorgesehen – eine Synthese aus Hotel mit Holistic LIFE & HEALTH Center, mit Spa, Schwimmteich, KiTa und gegebenenfalls KulturRaum.

Durch das Zusammenfinden zahlreicher Mitwirkender und Engagement im HerzensDienst haben sich folgende Bausteine aus dem CHIRON ALL GLOBE bereits realisiert:

1.      Die Denkmalschutzbehörden die Prüfung und Dokumentation der Gebäudeensembles im CHIRON ALL GLOBE durchgeführt und ein Gutachten erstellt.

2.   Ein Teil der gut erhaltenen und renovierten Gebäude dient zur Erstaufnahme von Migranten.

3.   Die Planung eines integrativen 18+9-Loch Golfplatzes nach internationalem Standard durch ein international ausgezeichnetes Golfplatz-Planungsteam für einen Teil des Areals liegt vor.

4.   Der Abriss maroder Bauten und die Nutzung schadstofffreier Abbruchmaterialien zur Landschaftsmodellierung ist jetzt vorgesehen.

5.   Die Renaturierung eines Großteils des Areals mit Anbindung an umliegende Naturschutzgebiete ist jetzt ebenfalls vorgesehen.

  

Das während der Amtszeit von Hannelore Kraft aufgelegte Programm „Gute Schule 2020“ stellt den Kommunen seit Beginn des Programms insgesamt 2 Milliarden Euro für die Sanierung und Digitalisierung der Schulen in NRW zur Verfügung. Aus diesem Etat zur Schulsanierung, der bis jetzt zum großen Teil nicht abgerufen ist, können die vorhandenen Schulgebäude im CHIRON ALL GLOBE renoviert und die integrative LebensSchule ins Leben gerufen werden.

Der Auftrag der Bürger an die Politiker ist es, Lösungen zu finden und zu realisieren, die dem Wohle der Allgemeinheit und des Großen Ganzen dienen. Dazu bietet sich hier eine wundervolle Gelegenheit, da die Lösung mit dem Projekt CHIRON ALL GLOBE bereits gefunden ist und der Allgemeinheit dient. Für den Baustein LebensSchule sind die Gebäude bereits vorhanden und können aus dem Etat „Gute Schule 2020“ saniert werden. Die Mitwirkenden würden sich freuen, wenn sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger engagieren und mit ihren Möglichkeiten zur Gestaltung des CHIRON ALL GLOBE beitragen und dieses Projekt auch zu ihrer Herzensangelegenheit machen würden.